Propolis aus Papillomen

Um Papillomycin loszuwerden, bieten traditionelle Heiler verschiedene wirksame Formulierungen auf der Basis von Propolis an. Über die therapeutischen Wirkungen dieses Arzneimittels wurde in den letzten Jahrhunderten berichtet, als Propolis aktiv zur Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt wurde. Die Entfernung von Papillomen mit Propolis basiert auf deren innerer Aufnahme und Oberflächenbehandlung von Ständen. Trotz der wirtschaftlichen Wirkung des Klebstoffs auf Bienen sollten sie dosiert und nicht länger als in einem bestimmten Zeitraum behandelt werden.

Nützliche Eigenschaften von Propolis bei Papillen

Zur Entfernung von Papillomen und anderen gutartigen Hauttumoren mit Propolis. Dieses natürliche Imkereiprodukt hat eine komplexe Zusammensetzung, die vom Standort der Imkerei und der Größe der Bienen abhängt. Propolis Zutaten sind in der Regel:

  • Balsame;
  • natürliche Phenolverbindungen;
  • Bienenwachs;
  • Harze;
  • biologisch aktive Verbindungen;
  • Pollen;
  • ätherische Öle;
  • mechanische Verunreinigungen

Der Hauptvorteil von Propolis ist seine antimikrobielle Wirkung. Es ist ein natürliches Antibiotikum, das pathogene Mikroben und Viren beeinträchtigt. Der Kleber hat neben dem zuverlässigen Infektionsschutz auch folgende Wirkungen:

  • Es wirkt im Kampf gegen Krebszellen;
  • beschleunigt die Wundheilung und regt die Regeneration geschädigter Haut an;
  • es reduziert die Blutgerinnung und verhindert die Blutgerinnung;
  • stärkt das menschliche Immunsystem;
  • lindert Schmerzen;
  • verhindert die Oxidation von interzellulären Fetten;
  • es beseitigt entzündliche Prozesse;
  • hat eine analgetische Wirkung.

Registrierung

Bevor Sie mit der Entfernung von Papillenpropolis fortfahren, sollten Sie einen Experten konsultieren. Um unerwünschte Symptome zu vermeiden, muss der Patient einen Test durchführen, um die Reaktion des Körpers auf dieses Produkt zu überprüfen. Eine kleine Menge Propolis wird auf die Rückseite der Handfläche aufgetragen und wartet mehrere Stunden. Wenn keine Reaktion auftritt, können wir Papillovavine aus dem Wirkstoff sicher aus dem Bienenhaus entfernen.

Behandlung von Prostatitis

Prostatitis – Es ist eine Entzündung der Prostata. Eine der häufigsten urologischen Erkrankungen bei Männern. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Anzahl der Männer, die an Prostatitis leiden, verdoppelt, und mittlerweile ist fast die Hälfte der erwachsenen Männer auf der Erde krank. Dies ist höchstwahrscheinlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass viele Männer einen sitzenden Lebensstil führen.

Arten von Prostatitis:

bakteriell. Es wird durch Krankheitserreger verursacht. Es wird am häufigsten durch Escherichia coli verursacht (bei Prostatitis-Stämmen wird es normalerweise durch bestimmte Virulenzfaktoren charakterisiert – zytotoxischer nekrotisierender Faktor 1, Hämolysin, Fimbria usw.). Darüber hinaus wird die bakterielle Prostatitis seltener durch die Bakterien der Gattungen Proteus und Providentia verursacht – Klebsiella, Pseudomonas, Serratia und Enterobacter. Der Hauptpathogen kann von Enterokokken stammen, aber sein Wert ist niedrig. Die bakterielle Prostatitis ist durch Symptome einer Harnentzündung (entzündliche Zellen in der Sekretion von Urin und Prostata) gekennzeichnet.

Der klinische Verlauf unterscheidet:

Beide Formen machen nicht mehr als 5 bis 10% der gesamten Prostatitis aus.

nicht bakteriell. Dies liegt an einer Schwächung des Immunsystems, übermäßiger sexueller Aktivität oder im Gegenteil an einem sehr unregelmäßigen Sexualleben, einer “Stagnation” in der Prostata. Die überwiegende Mehrheit der Prostatitis bei Männern ist eine nicht-bakterielle Prostatitis oder ein chronisches Beckenschmerzsyndrom (Prostatodia).

Der klinische Verlauf unterscheidet:

Was müssen Sie über Prostata wissen?

Auch wenn Sie keine Symptome einer Prostatitis haben, sollten Sie eine körperliche Untersuchung durchführen.
Urologe einmal im Jahr, um eine Krankheit im Frühstadium zu erkennen.

Welche Diagnose muss gestellt werden, um eine Diagnose zu stellen?

Wie behandelt man Prostatitis?

Umfassende BehandlungDie Hauptregel bei der Behandlung der chronischen Prostatitis!

Behandlung von Prostatitis:

AUSWAHL DER MEDIZINISCHEN EINRICHTUNG Vermeiden Sie Kliniken, in denen es kein UROLOGISCHES VERFAHREN gibt.

Es ist wichtig:

  • Überwachung der Behandlung (Ergebnisse von Tests in der Dynamik der Behandlung, Untersuchung und dynamischen Beobachtung des Arztes).
  • Konzentrieren Sie sich auf die Ergebnisse.

Behandlungsmethoden:

Es ist wichtig, dass Sie Ihre vollständige Wiederherstellung abschließen. Das ist unser Ergebnis.

  • Behandlung mit Medikamenten
    Die Behandlung mit Medikamenten ist eines der häufigsten traditionellen Gebiete für die Behandlung verschiedener Krankheiten. Medikamente (Arzneimittel) in Form von Tabletten, Kapseln, Abkochungen, Tropfen, Zäpfchen usw., die von einem Arzt nach einem bestimmten Schema verschrieben werden, werden vom Patienten selbst eingenommen. Bei dieser Behandlungsmethode muss der Arzt den Gesundheitszustand des Patienten überwachen, beobachten, den Patienten anweisen, die Konsultationen während der Behandlung wiederholen und das Behandlungsprogramm anpassen.
  • Urologische Behandlungsverfahren.
    In der modernen Urologie steht eine Vielzahl von urologischen Eingriffen zur Verfügung. Die Wahl des Verfahrens oder der Behandlungsmethode basiert auf einer pathologischen Untersuchung einer bestimmten Krankheit und den Ergebnissen einer diagnostischen Studie. Das Prinzip der Ultraschalltherapie, Elektrophorese, Lasertherapie, Magnetotherapie, Thermotherapie, Phototherapie beinhaltet eine hohe Effizienz und Unbedenklichkeit des Körpers. Eine breite Palette von physiotherapeutischen Verfahren bei der Behandlung der Prostata kann ein positives Ergebnis erzielen.
  • Homöopathische Arzneimittel (Heilung, Eigenblutbehandlung).
    Homöopathie wird als alternative Medizin bezeichnet, und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt werden mit homöopathischen Mitteln behandelt, die nur dazu beitragen, ihre Krankheit zu lösen. Im Gegensatz zu harmlosen Antibiotika verursachen homöopathische Arzneimittel keine Komplikationen, wirken aber schonend, aber zuverlässig. Das Grundprinzip der Homöopathie wird gleich behandelt. Homöopathische Mittel lindern nicht nur Schmerzattacken wie dysurische und sexuelle Störungen, sondern beseitigen auch die Ursachen ihres Auftretens. Die Behandlung dauert in der Regel mehrere Monate. Darüber hinaus behandelt die homöopathische Therapie erfolgreich chronisch entzündliche Erkrankungen der Harnwege, einschließlich derer, die zuvor erfolglos versucht haben, Antibiotika zu behandeln.
  • Apitherapie, pflanzliche Arzneimittel.
    Heutzutage ist die Apitherapie eine vollständig formale Behandlungsmethode, die vom Gesundheitsministerium genehmigt wurde. Name der Imkerei "Apiotherapie" vom griechischen Wort "API" – Biene. Alles, was die Biene produziert – Honig, Pollen, Pergola, Gelée Royale, Propolis, Milchpulver – hat medizinische Eigenschaften und wird zur Behandlung verschiedener Krankheiten verwendet. Der Vorteil der Apheterotherapie liegt nicht nur in ihrer Geradlinigkeit und Umweltfreundlichkeit, sondern auch in der Abwesenheit (mit seltenen Ausnahmen) von negativen Nebenwirkungen und Komplikationen.

Volksheilmittel zur Behandlung von Papillen

Eine Behandlung mit Papillom ohne Kenntnis der Natur, der Natur des Bildungsprozesses, verringert dessen Wirksamkeit. Die Kenntnis der Krankheit trägt immer zu einer korrekten Einschätzung des Zustands einer Person, der Notwendigkeit, einen Arzt zu konsultieren, oder der Anwendung häuslicher Behandlungsmethoden bei. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Papille fast eine schmerzlose Krankheit ist und ihre Symptome unsichtbar sind, mit Konsequenzen und Komplikationen.

Ätiologie der Krankheit

Eine Virusinfektion, die Schleimhäute und Haut befällt, wird als Papillomavirus oder verkürztes HPV (Humanes Papillomavirus) bezeichnet. Ein solches Virus bildet seine Ablagerungen in Form von Papillomen, Warzen, Kondomen verschiedener Formen und in verschiedenen Körperteilen, sogar im Mund. Anfänglich handelt es sich um einen gutartigen Tumor unterschiedlicher Größe, von denen der größte 2 cm groß ist.

Während seiner Entwicklung verändert es die Farbe des Fleisches in braun. Hals, Ellbogen, Ellbogen, Kopf, Achselhöhlen, getönte Falten an der Stelle einer besonderen Ausbruchsverlängerung. Papiloma wird häufig im Mund, Mund, Rachen gefunden. Übermäßiges Wachstum kann innerlich sein: Gebärmutterhals, Vagina, Geschlechtsorgane.

Alle Viren werden nach ihren Merkmalen klassifiziert. Ihre Klasse im Zusammenhang mit Krebsvorstufen wird separat zugeordnet. Für die Papillom-Verabreichung benötigt das Virus spezielle Bedingungen. Die Infektion mit dem Virus führt zu direktem Kontakt, insbesondere zu Geschlechtsverkehr und seltener zu häuslichen Erkrankungen.

Wenn keine Anzeichen eines Papilloms im Körper vorhanden sind, die Spuren des Papillomavirus im Körper nicht sichtbar sind, ist der Krankheitsverlauf nahezu asymptomatisch. Das Erkennen des Virustyps in Ihrem Körper hilft Ihrem Arzt nach sorgfältigen Untersuchungen und Tests. Diejenigen, die behandelt werden, dh ohne vorherige ärztliche Untersuchung, verhalten sich unverhältnismäßig.

symptomatisch

Die Behandlung von Papilomen hängt von der Art des Virus und seiner Manifestation im Körper ab. Es scheint, dass das Virus:

Brustwarzen. Sie erscheinen in Form von sich verjüngenden Formationen. Es gehört zu einer Gruppe mit niedrigem Risiko, was auf ein geschwächtes Immunsystem hinweist. Ort – Geschlechtsorgane und Kontaktstellen im Kontakt, Analpassage.

Ab dem Zeitpunkt, an dem die Infektion fortbesteht, kann es eine Woche dauern oder sich über die Jahre erstrecken. Condomilli treten bei militärischen Notfällen auf, die wachsen und mehrschichtige Kolonien bilden können.

Genitalorgane bei Frauen und Genitalien bei Männern sind die Hauptstellen der Warzen. Ihr Aussehen verursacht Unbehagen und vermindert die sexuelle Aktivität. Darüber hinaus ist bei Frauen im gebärfähigen Alter Kondom Anzeichen einer Infektion im Körper, die sich negativ auf die Entwicklung des Fötus auswirkt.

Brustwarzen. Ihre Natur ist auch viral. Bei allen 100 Arten von Papillomen tragen nur wenige Viren zu den Warzen bei. Ihr Auftreten und Aussterben hängen von der Immunität ab. Das Virus lebt jedoch im Körper und die Behandlung äußerer Manifestationen ist nicht immer wirksam. Der Blick ist auf den Beinen oder den breiten flachen Kaminen.

Die Diagnose ist in der Regel nicht schwierig. Eine ärztliche Untersuchung diagnostiziert in der Regel Papillen. Was der Virus jedoch für externe Manifestationen verbirgt, kann nur die Analyse auf eine Infektion reagieren. Berühmte Menschen verstehen normalerweise die Notwendigkeit, die Ursache, dh Infektionen im Körper, zu behandeln.

Es gibt Infektionen, die nicht behandelt werden können, zum Beispiel Herpes. Sie sind ertrunken und werden aufgrund ihrer starken Immunität nicht aktiviert. Auf der Haut des Gesichts oder des Halses erscheinen äußere Erscheinungsformen jedoch unangenehm, vorzugsweise kosmetisch. Aber Papillen in den Schleimhäuten: Im Mund des Grinsens verursacht es eine Menge Schaden. In diesem Fall besteht keine Notwendigkeit zu heilen oder nicht. Ohne Behandlung ist ein normales Leben unmöglich.

Die Behandlung von Papilomen beginnt mit dem allgemeinen Prinzip der Immunität. Immerhin tötet ein großer Teil der Infektion im Körper das Immunsystem und lässt die Viren unter Kontrolle. Papiloma kann mit folgenden Methoden behandelt werden:

medizinisch

  • Laserentfernung. Das Prinzip ist der Impuls des gerichteten Strahls am Ort der Bildung. Gleichzeitig verdunsten die Zellen des Papilloms temperaturbedingt.
  • Skalpell mit einer Funkwelle. Die Richtung der Radiowellen im Papillom bewirkt, dass die Zellen verdampfen. Benachbarte gesunde Zellen sind nicht betroffen. Narben treten seltener auf als bei der Laserbehandlung.
  • Kryodestruktion. Traditionelle Behandlung von Flüssigstickstoffpapillomen und ihren Analoga. Das Warzengewebe ist gefroren. In diesem Fall gefriert das Wasser in den Zellen, was sich ausbreitet, die Zelle zerstört und zum Absterben führt. Infolgedessen zerstören Warzen und sterben ab.
  • Zusammen mit der Maschinentherapie sind antivirale Medikamente erforderlich.
  • Verwendung von Hustenmitteln.

Die Behandlung von Papillomen, Dosen und Volksmedizin wird durchgeführt. Eine Reihe von Rezepten für die Heimtherapie wird auf die Behandlung von Papillen mit Volksheilmitteln eingehen. Die Wahl der Volksmedizin gegen die Papille ist exotisch. Der Mechanismus des Aussterbens der Bildung ist manchmal unverständlich. Und eine weitere wichtige Tatsache, die einer Person aufgefallen ist, passt möglicherweise nicht zu einer anderen Person.

Es ist immer noch mit Viren verbunden. Daher können Sie die Behandlung von Papillomen zu Hause ohne Angst erleben. Wenn dies keine Auswirkungen hat, können Sie die Methode ändern. Papillom Behandlung:

  1. Trockene Watte wird auf die Papillenmitte aufgetragen und auf den Putz geklebt. Die Felge ist 2 Wochen getragen. Nach dem Bad wird wieder ein trockener Überlauf angelegt. Welcher Mechanismus ist nicht klar, aber sie schätzen, dass es einen Sauerstoffmangel gibt. Papiloma erstickt, trocknet und verschwindet.
  2. Eine der kuriosen Methoden ist die Behandlung von Papilomen zu Hause. Schmierung von Hühnereiproteinen, die nach dem Entfernen an den Wänden der Schale verbleiben. Es ist besonders wirksam bei frühen Manifestationen.
  3. Tinkturen, Extrakte, Extrakte aus verschiedenen Pflanzen und Ölen werden mit einer Reihe von Tipps zur Behandlung von Papillen mit Volksheilmitteln in Verbindung gebracht: Löwenzahn, Rosinenmilch, saurer Apfelsaft, Rizinusöl, Ammoniak. Sie überlappen die Oberfläche der Läsionen, bis sie verschwinden. Die Schmierung wird wiederholt durchgeführt, daher zieht sie gut ein und wird regelmäßig 3 bis 5 Mal täglich durchgeführt.
  4. Die Behandlung in Palasthäusern war mit Walnuss- und Kerosin-Salben relativ erfolgreich. Während der Reifung fertig. Nicht ausgerissene Früchte sollten durch Mischen geschnitten, geschnitten oder in irgendeiner Weise verwendet werden. Füllen Sie den 1-Liter-Behälter mit Haselnüssen, geben Sie Petroleum hinzu, verschließen Sie ihn fest und halten Sie ihn drei Wochen lang an einem dunklen Ort.
  5. Wenn Sie die Milch auf die Läsionen kleben möchten, waschen Sie diese Bereiche am Morgen und tragen Sie einen frischen Patch mit Süßigkeiten auf den Honig auf. Reparieren Sie den Patch. Es wird in wenigen Tagen wirksam.
  6. Papilloma propolis ist ein beliebtes, sicheres und wirksames Volksheilmittel gegen Papillen. Sein Wirkungsmechanismus befindet sich innerhalb des Ausflusses des Formationszentrums von innen.

Die Vorschriften für die Volkstherapie sind angegeben, da Informationen und Behandlung nicht empfohlen werden. Die Entfernung zu Hause birgt ein Risiko für die Entwicklung von bösartigen Tumoren. Immerhin können Eruptionen mit Blut gefüllt werden, einer schnell wachsenden Form, die nicht kontrolliert werden kann.

Narben und Tinkturen können im Gesicht und am Hals verbleiben. Es stellt sich heraus, dass die Verletzung mehr als eine Behandlungsmethode ist. Erinnern Sie sich an das virale Wachstum der Wucherungen. Und Viren unterscheiden sich und verursachen unterschiedliche Komplikationen.

Eine Wachstumsprophylaxe wird durchgeführt, um Virusinfektionen vorzubeugen: Der Kontakt mit dem Träger wird ausgeschlossen, der Virustyp und das antivirale Arzneimittel werden bestimmt, sofern für diesen Typ verfügbar. Tumore sollten sorgfältig auf Wachstum überwacht werden.

Propolis gegen Warzen und Erkältungen

Propolis aus Herpes wird unabhängig von seiner Prävalenz erfolgreich zur Behandlung der Krankheit eingesetzt. Dieses einzigartige Naturprodukt enthält biologisch aktive Substanzen mit antiviraler, antiseptischer, immunstimulatorischer und antibakterieller Wirkung. Arzneimittel auf Honigbasis werden zum Einnehmen und zur äußerlichen Anwendung sowie zur Entfernung von Warzen verwendet.

Was sind die heilenden Eigenschaften von Bienenkleber?

Die Hauptmanifestation einer Herpesinfektion ist die Bildung spezifischer Blasen am Körper. Diese Krankheit befällt am häufigsten die Lippen, die Nasenschleimhäute oder die Geschlechtsorgane. Wenn Sie die Krankheit heilen möchten, müssen Sie entsprechend dem Ausschlag geeignete Maßnahmen ergreifen. Wenn Sie Propolis zur Behandlung von Herpes verwenden, können Sie die Ausbreitung von Infektionen in Blasen wirksam verhindern. Die Besonderheit eines solchen Naturarzneimittels besteht darin, dass es mit allen bekannten Viren der Welt umgehen kann.

Propolis hilft, die Dauer von akutem Herpes zu verringern, die Anzahl von Hautausschlägen zu verringern und den Heilungsprozess von Geschwüren zu beschleunigen. Dieses Tool hilft auch bei der Regeneration der Haut. Die Verwendung von Bienenstockklebstoffen reduziert die Schmerzen und den Juckreiz, die mit der Entwicklung der Infektion einhergehen, erheblich.

Üben der Verwendung von Propolis im Bereich der Gynäkologie zur Behandlung von Herpes genitalia. Da diese Art von Krankheit mit starken Beschwerden einhergeht, wird empfohlen, eine solche Imkerei zu verwenden, um sie zu beseitigen.

Propolis-Tinktur wirkt desinfizierend, da sie pathogene Mikroorganismen zerstören kann. Dies verhindert auch die Entwicklung von Komplikationen der Krankheit. Ein solches Medikament behandelt Plaque-Wunden gut und trägt zu ihrem Verschwinden bei.

Hilfsmittel zur externen Schmerztherapie

Nach dem Auftreten der ersten Vesikel im Körper sollten bestimmte Propolis-Wirkstoffe für die intensivierten Bereiche verwendet werden. Wenn Sie früh mit der Behandlung beginnen, können Sie die Krankheit viel schneller behandeln. Zur Herstellung der Tinktur sollten 20 g Bienenstockkleber entnommen und 200 ml Alkohol eingegossen werden. Lassen Sie das Reagenz dann 8 bis 10 Tage im Dunkeln und rühren Sie die Mischung jeden Tag um. Nach Ablauf der vorgeschriebenen Zeit ist es notwendig, die Lösung zu dehnen und die betroffenen Körperteile zu behandeln. Da für die Zubereitung dieses Arzneimittels mehr als eine Woche benötigt wird, ist es besser, es im Voraus vorzubereiten und im Kühlschrank aufzubewahren. Dies gilt insbesondere für Personen, die regelmäßig mit einer Verschlechterung der Krankheit konfrontiert sind.

Gute Ergebnisse zeigen Bienen auf Basis von Bienenkleber. Für ihre Zubereitung müssen Sie 3 Gramm Zutaten nehmen, mit 500 ml Wodka kochen und 3-4 Stunden einnehmen. Spritzen Sie die Lösung erst ein, wenn die ersten klinischen Anzeichen einer Infektion auf der Haut auftreten. Das Wattepad sollte in Flüssigkeit angefeuchtet und 60 – 90 Minuten auf die Stellen der Läsionen aufgetragen werden. Um diese Verfahren durchzuführen, ist es notwendig, 3 Mal am Tag zu tun. Eine Herpes-Therapie wird empfohlen, bis alle Anzeichen der Krankheit verschwunden sind.

Sehr oft wird alkoholische Tinktur zur Behandlung des Virus verwendet und in einer Apotheke verkauft. Es ist notwendig, die auf dem Körper auftretenden Blasen zu schmieren. Es ist ratsam, dies alle 2-3 Stunden zu tun. Dieses Werkzeug trocknet Wunden perfekt, beseitigt unangenehme Krankheitssymptome und trägt zum Tod einer Virusinfektion bei. Lebkuchen wird für den gleichen Zweck verwendet. Dieses Bienenprodukt wird mit Aloesaft vermischt und verteilt die betroffenen Hautpartien.

Vorbereitungen für den internen Gebrauch

Um eine vollständige Behandlung des Virus zu erreichen, sollten die Medikamente im Inneren eingenommen werden. Sie können sie in einer Apotheke oder zu Hause kaufen. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass solche Mittel erforderlich sein und daher im Voraus bereitgestellt werden sollten. Es ist notwendig, 100 g Bienenstockkleber zu nehmen, zu hacken, die Masse in ein Glas zu geben und 0,5 Liter Alkohol zu gießen. Das Werkzeug sollte 3-4 Tage bleiben, da diese Zeit ausreichen sollte, um Bienenkleber aufzulösen. Das Arzneimittel sollte vor der Einnahme gefiltert werden. Trinken Sie 25 Tropfen bis 4 Mal am Tag. Dieses Produkt kann in Milch oder heißem Wasser gelöst werden.

Für die orale Verabreichung kann man sicherlich eine Tinktur aus Bienenklebstoffen kaufen. Es hat eine antivirale Wirkung und hilft auch, die Immunität zu verbessern. Mit diesem Tool können Sie verhindern, dass sich der Virus verschlimmert.

Verwendung von Bienenstockkleber aus Papillen

Da Propolis ein einzigartiges Imkereiprodukt ist, das mehr als 50 Wirkstoffe enthält, wird es für verschiedene Zwecke verwendet. Das nützlichste Merkmal ist die Fähigkeit, die Prozesse der Zellbildung zu normalisieren.

Die Verwendung von frischem Papillenpropolis ist erlaubt. Nehmen Sie zu diesem Zweck ein kleines Stück Bienenstockkleber und kauen Sie es ein wenig, um eine elastische Konsistenz zu erzielen. Dann muss man aus der Masse einen Kuchen machen und für das Wachstum fixieren, mit einem Verband oder Pflaster fixieren. Diese Anwendung sollte 4 Tage lang getragen werden und Propolis ist jeden Tag frisch.

Sehr oft wird die Tinktur von Bienenklebstoffen verwendet, um diese Probleme zu lösen. Sie können es in einer Apotheke kaufen, ein Wattestäbchen aufsetzen, an einer Problemstelle befestigen und mit einem Pflaster befestigen. Dieses Verfahren wird zweimal täglich empfohlen, bis das Wachstum vollständig verschwindet. Die Verwendung dieser Tinktur hilft, Tumore zu kalibrieren, zu ihrem Tod beizutragen und die Regeneration gesunder Hautzellen zu beschleunigen. Wenn Sie mit dieser Methode Propolis für Warzen verwenden, müssen Sie jedoch Beschwerden in Form von leichtem Juckreiz tolerieren.

Bienensalbe mit Kleber gilt als angenehmer. Es wird normalerweise für empfindliche Körperteile verwendet. Um ein solches Werkzeug zuzubereiten, nehmen Sie frisches Propolis und mischen Sie es mit Schweinefett (1: 3). Die daraus resultierende Masse wird zur Behandlung von Warzen 2 bis 3 mal täglich empfohlen.

Propolis ist ein Naturprodukt, das bei der Bewältigung vieler Krankheiten, einschließlich Herpes, hilft. Es wirkt sich auch positiv auf die Entfernung von Warzen und Papillomen aus.

Leave a Reply