HPV 31-DNA

Autor der Frage: Natalya, betrügt (29.08.2013)

Sie müssen sich bewusst sein, dass diese Informationen nur zu Informationszwecken dienen. Wenden Sie sich an einen erfahrenen Arzt, um die Diagnose zu klären und das individuelle Behandlungsschema auszuwählen. erfolgreiche HPV-Behandlung.

frage:
Ich entdeckte die Arten von Gicht, vpc 31, welche Art von Bedrohung ist es für mich, wenn ein Gebärmutterhals brennt oder wie gesund

Natalia. 31 Onkogene, erhöht die Wahrscheinlichkeit von Veränderungen im Gebärmutterhals. Erosion ist kein Ausdruck von HPV. Wenn Sie an Dysplasie leiden, müssen Sie eine Kauterisation und eine antivirale Behandlung durchführen.

Wie tritt HPV 31 bei Männern und Frauen auf? Ist es möglich, HPV 31 zu behandeln und wie es geht?

Wenn pathogene Substanzen in den menschlichen Körper gelangen, löst das Immunsystem Abwehrmechanismen aus, um sie zu zerstören. Wenn bei einer HPV-Infektion vom Typ 31 ein ähnliches Verfahren entwickelt wird, gehört diese Art zur Gruppe der Onkogene und muss daher dringend behandelt werden. Dieser Virusstamm ist sowohl für Frauen als auch für Männer gefährlich, bei Infektionen besteht ein Risiko für den Körper des Kindes.

Nach der Infektion befindet sich der Erreger in der Grundschicht des Epithels. Vorzugsweise betroffene Geschlechtsorgane, innere Fortpflanzungsorgane, manchmal – Rektum. HPV 31 beginnt sich aktiv zu vermehren und dringt in immer mehr Zellen ein. Bei langfristiger Präsenz im Körper und ohne ätiologische Verarbeitung dringt die HPV 31-DNA in das Erbgut der betroffenen Strukturen ein und verändert es. Infolgedessen beginnt das Wachstum von atypischen Zellen, die für Krebstumoren charakteristisch sind.

Wie erscheint Papillomavirus 31?

In den meisten Fällen gelangt der Erreger ohne Verwendung eines Kondoms beim Sex in den menschlichen Körper. Der Kontakt mit den Genitalien und die biologische Ausscheidung des Infektionsträgers stellen das größte Risiko für die Übertragung des Virus dar. Es ist zu beachten, dass die Verhütungsbarriere das Infektionsrisiko nur um die Hälfte reduziert, aber nicht vollständig entfernt wird und das Mittel bei jeder Art von sexuellem Kontakt (vaginal, oral, anal) eingenommen werden kann.

Sie können sich auch im täglichen Leben mit Papillomavirus 31 infizieren, wenn Sie die üblichen Dinge mit dem Träger der Infektion anwenden. Tragen Sie Kleidung von anderen mit einem Rasierer, einem Handtuch, einem Enthaarungsmittel – all dies ist gefährlich und kann zum Eindringen eines Krankheitserregers führen. Beim Besuch öffentlicher Bereiche (Schwimmbad, Sauna, Bad) ist es wichtig, die gestiegenen Anforderungen an die Körperpflege zu berücksichtigen, da eine hohe Infektionswahrscheinlichkeit besteht.

Weniger häufig wird Papillom 31 während der Geburt von der Mutter auf das Kind übertragen. Die Infektion tritt auf, wenn sich die Bestände an weiblichen Genitalien befinden. Das Virus für das Kind birgt ein besonderes Risiko aufgrund seiner hohen Fähigkeiten und einer möglichen Schädigung der Atemwegsschleimhaut.

Klinische Eigenschaften des humanen Papillomavirus

In der Regel verursacht der Erreger ein Wachstum im Genitalbereich. Bei Frauen finden sich gutartige Tumoren am Gebärmutterhalskanal, den Schamlippen, der Harnröhre und der Scheidenwand. Bei Männern treten solche Symptome seltener auf, sie können jedoch auf Vorhaut, Phalarus-Kopf, Hodensack und Rektum aufgetragen werden.

MINISTERIUM FÜR GESUNDHEIT RF: Das Papilomavirus ist eines der am stärksten onkogenen Viren. Papilom kann Melanom werden – Hautkrebs!

Kürzlich fanden Forscher heraus, dass humane Papillome 31 in 50% der Fälle die Entwicklung von bösartigen Tumoren in weiblichen Fortpflanzungsorganen verursachten. Dies bestätigt erneut die Bedeutung einer frühzeitigen Behandlung der Krankheit, die unmittelbar nach dem Erkennen des Virus eingeleitet werden sollte.

Die häufigste Manifestation von Typ-31-Virus-Papillomen – Bovenoid-Papulose. Es wird von Flecken begleitet, die sich über Bereiche gesunden Gewebes erheben, rosa oder gelb. Solche Plaques treten bei Frauen am äußeren Genital auf, selten an den Wänden der Vagina. Bei Männern sind pathologische Elemente häufiger im Penis lokalisiert und breiten sich manchmal auf das umgebende Gewebe aus.

Die folgenden Symptome können bei Frauen mit Genitalpapillen beobachtet werden:

  • Blutungen nach dem Sex;
  • Beschwerden im Unterbauch;
  • externes Wachstum der Genitalien;
  • unangenehme Natur Ausfluss aus der Scheide.

Ein stärkeres Papillomavirus vom Typ 31 wird auch als Morbus Bowen angesehen. Der Penis hat rote Wickel mit einer feuchten Oberfläche, die für eine lange Zeit nicht heilt. Möglicherweise liegt ein unangenehmer Geruch vor. Wenn es keine frühe Behandlung gibt, verwandelt sich Bowens Pathologie in Krebs.

Wie erkennt man HPV Typ 31 in Ihrem Körper?

Für das Papillomavirus 31 gibt es mehrere zuverlässige Tests, mit denen die Realität der Infektion genau bestimmt werden kann. Patienten werden häufig verschrieben:

  1. PCR. HPV Typ 31 kann mit einer Polymerasekettenreaktion mit 100% iger Genauigkeit diagnostiziert werden. Diese Methode erkennt einen Erreger ohne klinische Manifestationen und niedrige Viruskonzentrationen im biologischen Material. Die Studie kann Blut-, Urin-, Samen-, Vaginal- oder Gebärmutterhalssekret verwenden.
  2. Dajen-Test. Der Vorteil dieser Technik besteht darin, dass nicht nur ein Hochrisiko-HPV-Genotyp 31 identifiziert werden kann, sondern auch die Viruslast bestimmt werden kann.
  3. Testen Sie PAP. Als Testmaterial wird eine Vaginalbeschichtung verwendet. Eine solche Analyse von HPV 31-Typen liefert keine 100% genauen Ergebnisse, da dies von der richtigen Wahl der Geheimhaltung und Kompetenz des Laborassistenten abhängt. Dieser Fehler ist auch aufgrund der ungleichmäßigen Verteilung von Viruspartikeln in biologischem Material möglich.

Darüber hinaus sind Frauen in der Kolposkopie beteiligt. Es kann Symptome von HPV 31 – Training am Gebärmutterhals in der Vagina erkennen.

Behandlung von 31 Arten von humanem Papillomavirus

Wenn Sie diesen Erreger entdecken, ist es ratsam, sofort damit fortzufahren. Bis heute haben sie keine hochwirksamen Medikamente entwickelt, die die Infektion inaktivieren könnten. Die ordnungsgemäße Behandlung mit HPV 31 wird jedoch teilweise zerstört, und auch äußere Erscheinungsformen können beseitigt werden. Infolgedessen kämpft der Körper selbst gegen Infektionen und die Aktivität der Krankheitserreger hört auf.

Wie behandelt man HPV 31? Ein integrierter Ansatz beinhaltet die Ernennung von Arzneimitteln und die Anwendung zerstörerischer Expositionsmethoden. Von den verwendeten Arzneimitteln:

  • Antivirusmittel – Papillor, Papillor, Solkoderm;
  • Immunstimulanzien – Lycopod, Immunomax, Immunsystem;
  • Vitaminkomplexe.

Groprinosin ist sehr wirksam bei der Behandlung von HPV-DNA, es stärkt die Abwehrmechanismen dramatisch und verstärkt die therapeutische Wirkung von antiviralen Medikamenten. Daher ist dieses Arzneimittel für fast alle Patienten verschrieben.

Zytostatika – Vinblastin, 5-Fluorouracil, Podofillin – werden bei Krebs mit einer hohen Wahrscheinlichkeit einer Degeneration des Papillom-Tumors des Typ-31-Virus angewendet.

Um äußere Erscheinungsformen des Virus (HPV) 31 zu eliminieren, werden minimal invasive Entfernungsmittel verwendet:

  • Laserbelastung – hinterlässt keine Narben, beseitigt wirksam Wucherungen und inaktiviert den Erreger, verhindert ein Wiederauftreten;
  • Entfernen von Radiowellen – eine moderne Methode zum Trimmen mit einem Radiomesser, geeignet für kleine einzelne Papillen;
  • Elektrokoagulation – Unter Verwendung des elektrischen Stroms werden der Aufhängevorgang und das Verschließen des Vorratsgefäßes durchgeführt, nachdem die Narben im Prozess verbleiben können.

Wenn das humane Papillomavirus 31 wahrscheinlich in Onkologie umgewandelt wird, wird ein chirurgisches Verfahren angewendet, um das Wachstum von umgebenden Geweben zu entfernen. Eine chemische Exposition wird selten durchgeführt, da bestimmte Präparate vor Ort angewendet werden müssen, was nicht immer möglich ist, wenn sich die Prozesse auf der Schleimhaut der Geschlechtsorgane befinden.

Auch in diesem Fall werden keine Kryo-Destruktionen eingesetzt, da die Tiefe des Aufpralls nicht kontrolliert werden kann. Ein tiefes Eindringen von flüssigem Stickstoff kann das gesunde Gewebe und die Narben schädigen.

Wird das humane Papillomavirus 31 nachgewiesen, bedeutet dies nicht, dass ein onkologischer Prozess im Körper notwendig ist. Mit einer zeitnahen und qualitativ hochwertigen Therapie kann die Infektion inaktiviert werden und alle äußeren Symptome werden vollständig beseitigt.

MINISTERIUM FÜR GESUNDHEITSWARNUNGEN: "Papillome und Warzen können jederzeit zu Melanomen werden. "

Der onkogene Stamm des Virustyps 31 ist der Vorläufer von bösartigen Tumoren

Humanes Papillomavirus ist an fast allen Fällen von Gebärmutterhalskrebs beteiligt (mehr als 97%). HPV 31-Infektion – ein hohes Maß an Onkogenität. Das Virus befindet sich in den Basalzellen der tiefen Dermisschicht der Membran, die das Wachstum der Genitalien auslösen können, und in der Leistengegend, die später bösartig werden kann.

Humanes Papillomavirus 31 – Diagnosemethoden

Um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden, empfehlen Experten eine regelmäßige Überprüfung des Vorhandenseins von Virusstämmen im Körper. Dies ist auf eine lange asymptomatische Inkubationszeit zurückzuführen. Verpassen Sie also nicht den Moment und beginnen Sie die Behandlung rechtzeitig.

Während der Untersuchung des Patienten kann ein qualifizierter Arzt für äußere Manifestationen von HPV Typ 31 gefunden werden Symptomatische Erkrankung – Hautpapillaren oder flache Vorsprünge, die fast dieselbe Farbe wie eine gesunde Dermis haben.

Im asymptomatischen Krankheitsverlauf kann das Vorhandensein eines Virusstamms im Körper durch ein diagnostisches Verfahren wie die Polymerasekettenreaktion (PCR) nachgewiesen werden. HPV-31-Typen können auch mit Digen (PAP-Test) identifiziert werden.

Polymerase-Kettenreaktion und Daigen-Test – als Methoden zum Nachweis von HPV im Körper

Die PCR zeigt das Vorhandensein eines Virus im Körper, aber nach den Ergebnissen dieser Studie kann die Anzahl der Viruspartikel (Viruslast) nicht bestimmt werden. Sie können den Hochrisiko-HPV-Genotyp (31, 16, 18, 33 usw.) bestimmen.

Die Studie ist eines der biologischen Materialien: Blut, Gebärmutterhalsabstrich oder Gebärmutterkanal. Bei HPV 31 kann ein Onkologe oder ein erfahrener Frauenarzt die PCR-Analyse entschlüsseln.

Digen-Tests werden auch als Hybrid-Scan-Verfahren bezeichnet. Biologische Materialien für die Forschung sind die gleichen wie für die PCR. Sie können 31 Arten von Viruspapillomen in Ihrem Körper sowie die Anzahl der Viruspartikel nachweisen.

Wenn Sie ein Wachstum am Gebärmutterhals oder eine onkogene Belastung im Körper bemerken, kann der Arzt den Patienten auf weitere Untersuchungen des Gebärmutterhalses mit einem Mikroskop (Kalposkopie) verweisen. Für die weitere mikroskopische Untersuchung wird möglicherweise Biopsiegewebe benötigt.

31 Papilome – Vorbeugung von Krankheiten

Jüngste Fälle von Gebärmutterhals-, Penis- und Halskrebs wurden gemeldet. Die Impfung ist in der ausländischen medizinischen Praxis populär geworden.

Um HPV 31 und die Entwicklung anderer onkogener Stämme zu verhindern, werden Mädchen im Alter von 9 bis 26 Jahren mit rekombinantem Gardasil oder Cervarix geimpft. Außerdem passen die Jungs nur zu Gardasil.

MINISTERIUM FÜR GESUNDHEIT RF: Das Papilomavirus ist eines der am stärksten onkogenen Viren. Papilom kann Melanom werden – Hautkrebs!

Die Wirksamkeit dieser Impfstoffe richtet sich nicht speziell gegen das Papillomavirus 31, es wurde jedoch klinisch nachgewiesen, dass die Impfung von Frauen das Risiko für die Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs auf nahezu Null senkt.

Andere Präventionsmethoden:

  • Promiskuität vermeiden;
  • Verwendung von Kondomen;
  • Immunkontrolle – erlaubt keine Bedingungen, die zu einem schweren Sturz führen (Überhitzung, Unterkühlung, Stress, Depression);
  • Regelmäßige Vitaminisierung des Körpers;
  • Ausgewogene gute Ernährung.

Offensichtlich können sich HPV-31-DNA-Fragmente auf der Oberfläche der Dermis oder der Schleimhaut der Geschlechtsorgane des Partners befinden. Da das Kondom nur einen Teil der Sexualpartnerorgane bedeckt, besteht bei dieser Verhütungsmethode die Möglichkeit einer Ansteckung.

Papilomavirus 31 – Behandlung

Wir können nicht zulassen, dass der Onkogen-Virusstamm ohne Behandlung lange im Körper anhält. Dies kann letztendlich zu einer Zervixerosion mit anderen unerwünschten Symptomen führen – Krebserkennung.

Die Behandlung mit HPV Typ 31 wird komplex durchgeführt. Zunächst sollten alle pathologischen Prothesen entfernt und anschließend eine antivirale und immunstimulatorische Therapie durchgeführt werden. Da Medikamente, die das Virus zerstören, noch nicht existieren, führen diese Therapien zu einer Hemmung seines Wachstums und seiner Entwicklung im menschlichen Körper (Verlangsamung der Fortpflanzung, Schwächung und nahezu Inaktivierung).

Papilomavirus 31 – Die Behandlung muss mit dem Entfernen der Bestände nach einer der folgenden Methoden beginnen:

Alle Behandlungen sind gleich – sie können nur verschiedene Medikamente und Methoden zur Entfernung des Wachstums enthalten.

Humanes Papillomavirus 31 – Entfernung pathologischer Formationen

Kondilome, die im anogenitalen Bereich, in der Vagina und im Gebärmutterhals gebildet werden, können sowohl mit ätzenden Mitteln als auch mit Spezialgeräten entfernt werden.

Wenn durch das Papillomavirus hervorgerufene Vorsprünge (Typen 31, 33, 58) vorhanden sind, können diese mit einem Lasergerät entfernt werden. Dies ist das am wenigsten schmerzfreie Verfahren, das das Risiko eines erneuten Auftretens verringert und zur schnellen Wiederherstellung der Wundoberfläche beiträgt und keine Narben verursacht.

Durch humanes Papillomavirus 31 verursachte Genitalwarzen können (mit Ausnahme eines Lasers) wie folgt entfernt werden:

  • Surgitron – Entfernen von Radiowellen;
  • Elektrisches Schneiden;
  • Kryodestruktion.

Verfahren werden durch die abnehmende Popularität ihrer Verwendung angezeigt. Die Entfernung von flüssigen Stickstoffständen gibt keine 50% ige Garantie dafür, dass die Formation nicht wieder auftritt.

Durch die Elektrokoagulation des Papilloms Typ 31 (entferntes pathologisches Gewebe der Brustwarze) bleibt es intakt, was histologische Untersuchungen ermöglicht.

Die Anregung von Radiowellen ist eine nahezu schmerzfreie Methode, die während der Behandlung keine Beschwerden verursacht. Schließt Narbenbildung aus. Erfolgreich auf die Conid-Anhydrit-Zone aufgetragen.

Wie behandelt man HPV 31?

Den Patienten wurden antivirale und immunstimulierende Mittel in verschiedenen Dosierungsformen verschrieben. Zum Beispiel kann der Behandlungsverlauf Injektionen von Papillor und Cycloferon und transdermale Formulierungen umfassen, die den Wirkungen auf die Stärkung der lokalen Immunität ähnlich sind.

Kleine Vorsprünge, die Papillomavirus 31 verursachen, können nach einiger Zeit (mit starker und stabiler Immunität) austreten.

Wenn dieser Stamm ein erhöhtes Risiko für Onkogenität aufweist, sollte die Reproduktion von HPV-Typ HPV 31 gehemmt werden In diesem Fall kann die Behandlung ein starkes antivirales Medikament zur oralen Verabreichung in Form von Groprinosin-Tabletten (Isoprinosin) umfassen. Der gleiche Zweck für die topische Anwendung ist 5-Fluorouracil, das die Entwicklung von Stämmen hemmt.

Um das pathologische Wachstum zu eliminieren, werden Arzneimittel auch in Form von Lösungen und Salben zur äußerlichen Anwendung verschrieben, zu denen organische und anorganische Säuren, Basen (beispielsweise Ammoniak und Zink) gehören.

Durch humane Papillome von 31 Arten verursachte Narben können durch Spotting von Solkoderm, Solkovagin, Super Purification entfernt werden. Für die Zerstörung von Genitalwarzen sollte ein Spezialist konsultiert werden.

Wenn HPV Typ 31 die Symptome der Kultur beseitigt, sollte darauf geachtet werden, dies zu vermeiden. Qualifizierte Dermatologen haben kürzlich Aldar Cream (Imiquimod) verschrieben. Es hat eine starke antivirale Wirkung, die die Entwicklung eines fremden Organismus hemmt.

Wenn HPV 31 den Genotyp gemäß den Tests bestimmt, ist es wichtig, dass Sie alle Empfehlungen für die Behandlung und andere Prophylaxe befolgen und diese einwandfrei durchführen. Da dieser Stamm stark krebserregend ist, ist die Selbstmedikation gefährlich.

MINISTERIUM FÜR GESUNDHEITSWARNUNGEN: "Papillome und Warzen können jederzeit zu Melanomen werden. "

Leave a Reply