Behandlung von Papillomen bei Kindern

Papillovirus ist weit verbreitet und infiziert alle Menschen, ohne zu wissen, welches Geschlecht und Alter sie haben. Wenn Erwachsene jedoch unerwartet Warzen finden, reagieren sie normalerweise ruhig und beeilen sich manchmal nicht, sie zu entfernen. Dies ist eine andere Sache für Kinderpapillen. Manchmal gerät der unangenehme Befund der Eltern in Panik, besonders wenn das Kind noch klein ist. Die Eltern befragen die Ärzte auf einer speziellen Website und lesen tatsächlich die Artikel. Einer von ihnen ist jetzt vor Ihnen.

Kinder können die Papillen beschädigen und sollten entfernt werden.

Ein solches Verhalten kann nur unterstützt werden, weil Papillome, obwohl sie normalerweise gutartig sind, unter widrigen Umständen bösartig werden können. Darüber hinaus neigen Kinder dazu, Brustwarzen mit Brustwarzen zu zerreißen, auseinander zu reißen und schmerzhafteren Symptomen – Juckreiz und Schmerzen – zu widerstehen. Und einige Warzen können erhebliche Beschwerden verursachen. Die einzige Möglichkeit, Papillome zu behandeln, besteht darin, sie zu entfernen. Früher wurde dies ausschließlich chirurgisch durchgeführt, heute gibt es viele moderne und schmerzfreie Möglichkeiten, Warzen mit Brustwarzen zu entfernen. Dieser Artikel befasst sich mit der beliebtesten Behandlung und den Ursachen von Virusinfektionen.

Papillovirus-Arten

Es gibt Papillen in verschiedenen Teilen des Körpers. Brustwarzen an Rücken und Oberschenkel werden oft durch Reiben an der Kleidung gereizt. Papillome im Gesicht und am Hals sehen hässlich aus, aber für Jugendliche ist es mental wichtig, “perfekt” auszusehen: ohne dass die Klassenkameraden lachen. Das Wachstum an den Füßen beeinträchtigt das Gehen und verursacht große Schmerzen. Natürlich gibt es noch andere Arten – Papillen unter deinem Arm, aber das bedeutet nicht, dass du sie vergessen kannst.

Abhängig von der Lokalisation der Papillome werden sie in folgende Typen unterteilt:

  • Plantar erscheint an den Beinen. Plantar Papillen sehen aus wie Kallus. Charakter, der anders ist: Hautmuster sind unter dem Kallus und nicht unter der Brustwarze zu sehen. Stacheln an den Füßen sind Gäste, körperlich oder gelblich.
  • Vulgär – Gäste abgerundeten Ausbuchtung, die häufigste Art von Papillomen bei Kindern und Erwachsenen. Aussehen: ein runder Kegel. Wachstum kann überall am Körper auftreten, und bei Kindern tritt es am häufigsten in Händen und Päpsten auf.
  • Flache Papillen nach der Prävalenz sind nicht weniger vulgär. Sie sehen aus wie kleine Projektionen, ähnlich der Hautfarbe. Im Gegensatz zu vulgären Warzen, die mit keratinisierter Haut bedeckt sind, sind sie ohne diesen Deckel und Glanz flach. An ihren Händen, Händen, Beinen und im Gesicht sind gerade Warzen. Flache Papillen neigen dazu, schnell zu wachsen. Symptome von Geschwüren – Juckreiz, ein unerträgliches Verlangen nach Kämmen, das nicht getan werden kann. Das Kratzen der juckenden Brustwarze kann zu Entzündungen führen.
  • Sie ähneln nicht kleinen Nippeln an einem dünnen Stiel. Sie treten auf empfindlicher Haut auf: in der Leiste, im Nacken und im Gesicht. Farbe pink oder fleisch. Die filamentösen Papillen werden häufig durch Reibung mit der Kleidung unterbrochen und die Blutstropfen bleiben an Ort und Stelle.
  • Nervendysplasie ist selten und in der Regel gutartig, obwohl das Risiko einer Degeneration des Krebstumors weiterhin besteht. Die Krankheit sieht aus wie eine Streuung rotbrauner Flecken an den Gliedmaßen des Kindes.
  • Larynx-Papillomavirus ist die schlimmste aller Arten von HPV bei Kindern. Dies ist die häufigste angeborene bösartige Erkrankung im Papilovirus-Krankenhaus. Wenn die Krankheit wächst, wächst sie direkt im Rachen auf der Schleimhaut der Muskeln. Warzen wachsen, verringern die Lücke und verursachen Sprach- und Atemprobleme. Wenn diese Schmerzen mit Atemwegserkrankungen verbunden sind, wird das Leben des Kindes beeinträchtigt. Der Tod ist möglich.
  • Die epitheliale Hyperplasie ist eine “mildere” Form der Papillomatose. Fasernippel wachsen auf der Mundschleimhaut und verursachen bei Kindern ernsthafte Beschwerden.

Epitheliale Hyperplasie – Papillen im Mund

Warum erscheinen sie mit Papillen

HPV ist eine Infektionskrankheit, die sich leicht und schnell ausbreitet. Kontakt mit der Wohnung ist ausreichend: Drücken Sie die Hand des Patienten oder verwenden Sie ein Handtuch, das der infizierten Person gehört, um die Infektion in den Körper zu übertragen. Es ist fast unmöglich, sich vor allen Infektionsquellen zu schützen:

  • Kontakt mit einem Haushalt Ein Papillomavirus bei einem Kind kann in einem Kindergarten oder einer Schule auftreten, in der das Kind ständig mit anderen kranken Kindern in Kontakt steht. Und das Virus “lebt” schon lange in öffentlichen Toiletten und Schwimmbädern.
  • Versehentliche Selbstverletzung. Das Virus dringt in Kratzer und Risse auf der Haut ein, und Kinder bekommen sie normalerweise und beißen sie oft.
  • Bei der Geburt. Die schrecklichste Art von Papillovirus – Papillomavirus-Kehlkopf ist fast immer angeboren, ist durch eine “Kindheits” -Krankheit gekennzeichnet. Kinder “erben” häufig eine Krankheit, an der ihre Mutter leidet, weil sie bei der Geburt mit dem Virus infiziert ist. Daher sollte die schwangere Frau vor der Geburt vom Arzt untersucht werden, sie muss alle Untersuchungen durchführen und, falls eine Infektion in ihrem Körper auftritt, alle möglichen Maßnahmen gegen sie ergreifen.

Das humane Papillomavirus ist nicht nur deshalb gefährlich, weil es zu einem bösartigen Tumor werden kann. Tatsächlich kommt dieser Verkehr nicht sehr oft vor. Aber die Brustwarzen sind gestochen, behindern das Gehen, und die Kinder pflegen einen aktiven Lebensstil. Sie können Schorf nicht aushalten und können Brustwarzen, Verletzungen oder Reißnippel bekommen. Die entstehende Wunde bekommt Infektionen, entzündliche Prozesse beginnen.

Wenn Sie die Papillen selbst entfernt oder selbst hergestellt haben, kann sich die Haut um die Warzen herum infizieren und die Papillen wachsen nach, aber es gibt viele davon.

Wenn es wirklich passiert ist, dass er das Papillom verlassen hat: Behandeln Sie es sofort mit antiseptischen und hämostatischen Substanzen, bedecken Sie es mit einem Pflaster und reißen Sie die Brustwarze ab, um sie Ihrem Arzt zur Analyse zu geben. Manchmal treten Papillome in der Leiste oder in der Nähe des Rektums auf. Durch die Umsetzung vitaler Aktivitäten führen gereizte Wucherungen zu Unwohlsein und unerträglichen Schmerzen. Beachten Sie in diesem Fall die Intimhygiene des Kindes.

Das Virus lebt im Pool und daneben.

Grundlagen der Behandlung

Papillome treten bei allen Spielern – dem Kind und seinen Eltern – unerwartet auf und oft an Stellen, die nicht sichtbar und schwer zugänglich sind. Wenn das Papillom gefunden wird, kann es nicht mehr gezogen werden. Ärzte untersuchen den Körper des Kindes, untersuchen die Tests und schreiben die Behandlung entsprechend vor.

Das Eindringen in den Körper erfolgt nicht sofort. Wenn ein gesunder Organismus infiziert ist, erscheinen Papillome nicht bald im Körper. Magen-Darm-Probleme werden zum Auslöser der Krankheit. Was ist der Grund – Ärzte werden Ihnen sagen und beraten, wie Sie ein Kind behandeln sollen. Es gibt viele Methoden zum Entfernen von Warzen, aber nicht alle sind universell und in jedem Fall angemessen. Der Arzt wird individuell entscheiden, welche Methode angemessener ist.

Über die Operationen mit Kindern gibt es zwei Ansichten:

  • Einige Ärzte glauben, dass die Entfernung von Papillomen bei Kindern so realistisch wie möglich verschoben werden sollte. Besonders im Gegensatz zur Kinderchirurgie ist die Operation von Kindern mit Narkose riskant, da sich ihr Nervensystem in der Entwicklung befindet. Und ohne Betäubung kommen Kinder nicht zum Arzt. Ausnahmen sind schwere Krankheitsformen. Papillomavirus-Kehlkopf und bösartige Tumoren werden sofort behandelt. Andere Formen von Papillovir werden zur Überwachung von Papillomavir verschrieben, bis das Kind drei bis vier Jahre alt ist. Wenn Anzeichen von Malignität auftreten, entfernen Sie diese sofort.
  • Andere Ärzte glauben, dass Papillome sofort entfernt werden sollten, da sie bösartig, entzündlich, schmerzhaft werden und freigesetzt werden können.

Die moderne Medizin bietet viele verschiedene Arten der Chirurgie. Einige von ihnen sind rau – chirurgisch, andere schnell und schmerzlos und hinterlassen keine Spuren auf dem Körper. Die Wahl der Operation hängt vom Alter des Kindes und der Lokalisation des Papilloms ab. Papillome auf den Augenlidern sowie Papillen auf den Lippen oder in der Leiste müssen daher besser behandelt werden.

Papillome bei Säuglingen werden nicht ohne den größten Bedarf entfernt.

Methoden zur Entfernung von Papillomen

Ärzte bevorzugen bei der Behandlung von Papillomen eine komplexe Wirkung: Operationen und Vitamine, die die Immunität des Körpers stärken. Nach der Operation ist eine gewisse Wiederherstellungszeit verfügbar, die je nach ausgewählter Entfernungsmethode variiert.

  • Die chirurgische Entfernung des Papilloms wird nur noch bei schweren Formen der Erkrankung angewendet. In anderen Fällen wird die Papillombehandlung bei Kindern nicht chirurgisch durchgeführt. Die Operation ist schmerzhaft, erfordert Betäubung und Narbenbildung auf der Haut.
  • Auf diese Weise wird der flüssige Stickstoff entfernt: Das Gerät wird in flüssigen Stickstoff getaucht und dann kurz auf die Papillen aufgetragen. Die Operation dauert lange und muss mehrmals wiederholt werden, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen, da die Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr der Warzen groß ist. Am Ort der Entfernung gibt es oft Narben.
  • Die Laserentfernung ist am effektivsten. Es wird durch Laserstrahl entfernt und Schmerzen sind durch gleichzeitiges Abkühlen nicht sichtbar. Neue Geräte hinterlassen keine Narben. Ein weiterer Vorteil ist der Arm oder ein anderer Teil des Körpers, von dem das Papillom entfernt wurde, der schneller beginnt als wenn die Warzen auf andere Weise entfernt würden.

Der beste Schutz gegen Papillen ist ein gesunder Lebensstil.

Papillome bei Kindern: Arten, Symptome und Behandlungsmethoden

Die Haut des Babys ist weich, weicher und glatter als bei Erwachsenen. Manchmal gibt es jedoch verschiedene Abteilungen, die sich um die Eltern kümmern.

Sie sind meist unterschiedlich Papilom, die eine große Klassifikation haben und einen anderen Ort haben können. Dieses Problem und seine Beseitigung werden im vorgeschlagenen Artikel ausführlich erörtert.

Was ist ein Papillom?

Papilom Sie sind gütige Natur. In den meisten Fällen beeinträchtigen sie die Hautoberfläche, obwohl sie sich manchmal im Bereich der Schleimhaut befinden. Es ist eine Viruserkrankung, bei der eine Person in jedem Alter infiziert werden kann. Bei Kindern ist dies am häufigsten bei Schulkindern.

Ein weiterer gutartiger Anstieg bei Kindern sind Hämangiome. Hier sehen Sie das Foto des Lederhämangioms.

Ursachen von Papillomen bei Kindern

Der Hauptgrund für das Auftreten von Papillomen ist die Aktivität eines bestimmten Virustyps. Sie sind von einer großen Mehrheit der Menschen infiziert, die Krankheit kann von einem anderen Träger geerbt oder vererbt werden.

Eine Infektion mit angeborener Papillomavitis tritt auf, wenn sich der Fötus in der Gebärmutter befindet oder direkt während der Wehen. Das Virus wird über den Kontaktpfad nach Hause übertragen, sodass die meisten Kinder mit Geschirr, Spielzeug oder anderen Gegenständen infiziert sind, die üblicherweise verwendet werden.

Die Infektion wird normalerweise auf folgende Arten durchgeführt:

  1. Häufiger Kontakt mit anderen Kindern beim Besuch von Kindergärten, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen.
  2. Selbstinjektion, die gegen Hygienevorschriften verstößt, Schmutz auf offenen Wunden oder Schürfwunden, Handlecken.

Humanes Papillomavirus bei einem Kind

Das Immunsystem stößt normalerweise auf ein Virus, das in den Körper eingedrungen ist. Seine Aktivität ist unterdrückt, sodass er nicht auftaucht.

Es gibt jedoch Faktoren, die das Auftreten von Papillomen verursachen können, wenn das Kind mit einem ähnlichen Virus infiziert ist:

  1. Für akute allergische Reaktionen vorbereitet.
  2. Schlechte Immunität, die mit dieser Krankheit alleine nicht zurechtkommt.
  3. Eine lange Behandlungsdauer mit Medikamenten zur Behandlung anderer Krankheiten.
  4. Finden Sie ein Kind in einem stressigen, depressiven Zustand.
  5. Vorhandensein von Krankheiten, die das Funktionieren des Verdauungssystems oder einzelner innerer Organe beeinträchtigen.
  6. Bewegung aufgrund veränderter klimatischer Bedingungen oder Zeitzone.
  7. Private Atemwegserkrankung.

Schockierende Statistiken – sie fanden heraus, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen – ein Symptom für eine Parasiteninfektion (Ascaris, Lyamblia, Toksokara). Würmer verursachen immense Schäden am Körper und erstens leiden sie an unserem Immunsystem, das den Körper vor verschiedenen Krankheiten schützen soll. E. Malysheva teilte das Geheimnis, wie man sie schnell loswird und sie einfach säubert. Lesen Sie mehr »

Arten von Papillomen bei Kindern

Es gibt viele Arten von Papillochina bei Kindern. Das Hauptkriterium für die Einstufung ist das Auftreten von Tumoren und insbesondere deren Lokalisation. Die am häufigsten vorkommenden Sorten werden im Folgenden näher beschrieben.

Flache Papillen

Flache Papillen sind kleine Neubildungen, die leicht über die Haut hinausragen.

Sie haben auch die folgenden Eigenschaften:

  1. Die Größen sind immer klein, wodurch das neue Wachstum fast unsichtbar wird.
  2. Papillome haben eine Hautfarbe, eventuell ändern sie die Farbe nicht.
  3. In seltenen Fällen tritt Juckreiz auf, der den Symptomen bei Säuglingen am ähnlichsten ist, da sie eine extrem weiche Haut haben.
  4. Entzündungsprozesse können bei aktiver Einnahme von Papillomavir und der Einleitung einer Infektion von außen auftreten.

Vulgäre Papillen

Dies ist eine weitere häufig vorkommende Tumorart. Die folgenden Hauptmerkmale sind:

  1. Die Größe des Tumors ist klein oder mittel.
  2. Die Papillen haben eine richtig abgerundete Form.
  3. Die Oberfläche ist rau, da die Hautschicht einer Verhornung ausgesetzt ist.
  4. Die Lokalisierung kann eine beliebige sein, am häufigsten sind jedoch das Gesäß, die Knie und die Hände.

Plantar Papillos

Diese Art hat viele spezielle Eigenschaften, die keine Verwechslung mit anderen Arten von Papillomen oder dermatologischen Verletzungen zulassen. Stattdessen haben wir uns mit dem Thema Plantarwarzen befasst. Hier ist ein Bild von Plantarwarzen.

Das Folgende ist eine detaillierte Beschreibung des Neoplasmas:

  1. Die Form des Papilloms ist rund.
  2. Die Größe des Tumors ist klein.
  3. Die Farbe ist gelblich und im Inneren befindet sich ein schwarzer Punkt.
  4. Diese Arten von Papillomen befallen den plantaren Teil des Fußes, wonach sie den Namen erhielten. Aus diesem Grund ist das Gehen oft unangenehm.

Nitrous Papillos

Die filamentösen Papillen haben auch mehrere Eigenschaften, die nachstehend aufgeführt sind:

  1. Der Tumor sieht aus wie eine dünne Papille auf einem kleinen Stamm.
  2. Die Farbe des Papilloms ist der Haut ähnlich, manchmal hat es eine hellere rosa Farbe.
  3. Es ist möglich, die Trennung und das Auftreten von Blutspuren zu trennen, wenn der betroffene Bereich mit Kleidung gewaschen wird.

Larinks Papillomavirus

Diese Krankheit ist für Kinder sehr ernst und bedroht direkt ihr Leben., aber es ist sehr selten. Die Entwicklung der Krankheit erfolgt im Kindesalter, das Kind infiziert meist die Mutter. Experten werden am häufigsten in den ersten beiden Lebensmonaten des Kindes diagnostiziert.

DFür diesen Typ sind die folgenden Funktionen verfügbar:

  1. Die Tumorlokalisation führt zu einer Verschlechterung der Atemfunktionen.
  2. In einem späteren Alter können Sprachstörungen auftreten, die auch eine Folge der Papillomlokalisation sind.

Hyperplasie des Epithels

Diese Krankheit gehört zu den Papillomavirus-Subtypen, die durch das Auftreten der oben beschriebenen filamentösen Papillomaviren gekennzeichnet sind. Das Hauptmerkmal ist die Lage der Tumoren: in der RegelZunge und Schleimhäute der Mundhöhle.

Das Vorhandensein von Papillomen ist gering, die Behandlung sollte jedoch durchgeführt werden, sobald der Kinderarzt die Diagnose bestätigt, da eine epitheliale Hyperplasie dem Kind erhebliche Beschwerden bereiten wird.

Militärhyperplasie

Die Krankheit ist relativ selten, aber gefährlich, da die Papillome in 30% der Fälle zu bösartigen Tumoren werden.

Nachfolgend sind die Hauptmerkmale der Nippelhyperplasie aufgeführt:

  1. Auf der Haut erscheinen dunkle Flecken mit einem rötlichen oder bräunlichen Farbton.
  2. Die Haut im betroffenen Bereich ist konzentriert, der Tumor hat eine raue Oberfläche.
  3. Neue Vorsprünge erscheinen fast immer auf der Haut der Hände oder Füße.

Das folgende Foto zeigt deutlich das Auftreten von Papillomen, die normalerweise bei Kindern auftreten:

Lokalisation von Papillomen bei Kindern

Der Standort der produzierten Papillons ist sehr wichtig, da nach ihrem Standort im Körper nicht nur die Art der Tumoren bestimmt wird, sondern auch die Art ihrer Entstehung.

Das Auftreten von Papillen im Gesicht zeigt die erworbene Natur der Krankheit an. In den meisten Fällen kann dies sein:

  1. Flache Papillen.
  2. Nitrous Papillos.

Sie können sie ohne größere Probleme unterscheiden.

Papillome, die die Mundhöhle befallen, sind die gefährlichsten, da sie tatsächlich immer angeboren sind und das Baby daran hindern, zu essen, Geräusche abzugeben und zu atmen.

Die häufigsten Krankheiten, die solche Tumoren verursachen, sind:

  1. Hyperplasie des Epithels. Papillome befinden sich meist direkt in der Glotis.
  2. Juvenile Larynxpapilomatose. Bei dieser Krankheit können sich Papillome in der Mundhöhle ausbreiten und die innere Oberfläche des Schnullers, des Zahnfleisches, der Zunge und des Klimas beeinträchtigen.

Am häufigsten bilden sich Papillome um den Hals bei älteren Kindern, weil eine solche Lokalisation die erworbene Natur der Krankheit anzeigt. Es handelt sich in der Regel um einfache filamentöse Papillen: Viele glauben fälschlicherweise, dass solche Neubildungen nur im Alter auftreten, da sie auch bei Säuglingen auftreten können.

Mit der Lokalisation von Papillomen im Körper ist die Diagnose etwas komplexer, da die Krankheit angeboren oder erworben sein kann.

Hier sind einige Anzeichen für das Auftreten dieser Symptome:

  1. Das Auftreten kleiner, runder Formen mit einer glatten Struktur weist normalerweise auf das Vorhandensein gerader Papillons hin. Sie können jeden Körperteil vollständig betreffen.
  2. Oft gibt es schmutzige Papillen in den Achseln, in der Leiste oder im Nacken. Parallel kann auf anderen Körperteilen auftreten.
  3. Volumetrische Papillome haben eine bestimmte Lokalisation, und gleichzeitig gibt es Möglichkeiten, an jedem Körperteil aufzutreten.

An Händen und Füßen

Pinsel und Füße – dies ist der zweite Ort, an dem solche Tumoren häufig auftreten.

Wir sprechen am häufigsten über diese Sorten:

  1. Auf dem Handrücken treten häufig volumetrische Papillome auf.
  2. Nervendysplasie ist neben Armen und Beinen eine seltene Form der Erkrankung.
  3. Plantare Papillome betreffen nur den Fuß.

Symptome von Papillomen bei Kindern

Papillome treten normalerweise plötzlich auf, gleichzeitig kann ein einzelnes neues Wachstum oder gleichzeitig eine ganze Gruppe auftreten. In den meisten Fällen werden sie durch eine Sichtprüfung erkannt, aber wenn die Schleimhäute oder Körperteile nicht sichtbar sind, können sie sofort untersucht werden.

In einigen Situationen können die folgenden Symptome beobachtet werden:

  1. Lokale Entzündungen treten mit Narben oder Infektionen auf.
  2. Starke Reizungen und Geschwüre treten normalerweise auf, wenn sich Papillen in der Nähe des Rektums oder in der Leistengegend befinden.
  3. Bei Kindern tritt am häufigsten Kavitation auf, weil die Haut zu weich ist.
  4. Gefühlskrankheiten sind ein seltenes und ärgerliches Symptom, das eine sofortige Behandlung durch einen Spezialisten erfordert.
  5. Sprach- und Atemprobleme treten auf, wenn der Tumor in der Mundschleimhaut vorhanden ist.

Welchen Arzt sollten Sie kontaktieren?

Wenn beim Kind Papillome auftreten, lassen Sie sich beraten. Dermatologen. Verschreiben Sie die Behandlung und leiten Sie sie gegebenenfalls zur weiteren Untersuchung durch den Chirurgen, Onkologen oder Immunologen weiter.

Behandlung von Papillomen bei Kindern

Im nächsten Artikel haben wir die Behandlung von Wen auf dem Rücken besprochen. Reden wir über Papeln.

Bisher gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um diese Krankheit zu behandeln. Der Experte wählt die am besten geeignete Option in Abhängigkeit von den individuellen Merkmalen der jeweiligen Situation.

Nachfolgend sind die gängigsten Techniken aufgeführt:

  1. Eingabe von Vitaminkomplexen und pharmakologischen Präparaten, stärkt das Immunsystem. Eine solche Therapie liefert nur im Frühstadium und in den einfachsten Fällen eine positive Dynamik.
  2. Topische Behandlung mit verschiedenen Salben oder Lotionen ist eine konservative Methode, um Papillome loszuwerden, die bei einzelnen Tumoren durchgeführt wird.
  3. Chirurgisches Verfahren Es wird in Gegenwart von Gruppen von Papillomen und ohne Kontraindikationen praktiziert.
  4. Kryolyse ist eine moderne und effektive Methode zur Entfernung von Papillen, die auf der Verwendung von Spezialgeräten und der Einwirkung von flüssigem Stickstoff auf bestehende Tumoren basiert. Diese Methode wird häufig zur Behandlung von Kindern im Vorschulalter angewendet, da sie das Infektionsrisiko beseitigt, keine Schmerzen verursacht, keine langen medizinischen Narben hinterlässt und nur minimale Zeit benötigt.
  5. Elektrokardisierung Unter Verwendung von Hochstrom führt ein ähnliches Verfahren zur Zerstörung von Papillomen aufgrund des Einflusses hoher Temperaturen auf das Tumorgewebe. Es wird normalerweise verschrieben, wenn es Kontraindikationen gibt, die die Anwendung anderer Methoden verhindern, da Narben auch nach der Elektrokoagulation bestehen und ziemlich schmerzhaft sind und oft eine vorherige Anästhesie erfordern. Dieses Verfahren wird oft verwendet, um Wen aus dem Körper zu entfernen.
  6. Laserchirurgie Ermöglicht die Entfernung von Papillen, unabhängig von Tiefe, Form, Größe und anderen Merkmalen. Der Vorgang der Entfernung ist schmerzhaft, daher ist eine Anästhesie erforderlich, aber der Laser stoppt sofort die Blutung, wodurch das Risiko einer Infektion und von Komplikationen verringert wird. Der Hauptnachteil ist die Beibehaltung der Narben nach der Entfernung des Papilloms, außer im Falle einer Laseroperation, die eine umfassende Liste von Kontraindikationen enthält: Diese kann bei vielen Erkrankungen der inneren Organe sowie bei entzündlichen Prozessen, die die Haut betreffen, nicht angewendet werden.
  7. Kauter ist eine veraltete Methode, bei der vor Ort spezielle organische oder anorganische Gemische verwendet werden. Gegenwärtig sind diese Techniken aufgrund ihrer Schmerzen, langen Rehabilitationszeiten und Narbenerhaltung praktisch nicht vorhanden.
  8. Radiochirurgie Es wird nur zur Entfernung von Papillomen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 3 cm verwendet. Es ist eine moderne und sehr effektive Methode, um bestehende Tumoren schnell und schmerzfrei loszuwerden. Ihre Essenz liegt in der Bestrahlung mit hohen Dosen ionisierender Strahlung.

Unabhängig von der gewählten Behandlungsmethode Eine antivirale Therapie ist vorgeschrieben, das Risiko eines erneuten Auftretens zu reduzieren.

Wo Baby Papillome entfernen?

Die Entfernung von Papillom ist ein relativ einfaches Verfahren, das durchgeführt werden kann in der Bezirkskinderklinik nach Rücksprache mit einem Dermatologen. Sie können auch kostenpflichtige Gesundheitszentren anfordern, die an der Aufnahme von Kindern teilnehmen. Die Rehabilitationsdauer hängt von der gewählten Entfernungsmethode ab, ein Krankenhausaufenthalt ist nicht erforderlich.

Prävention

Kinder sind häufig im Kontakt mit ihrem Zuhause mit dem humanen Papillomavirus infiziert, so dass es unmöglich ist, sie vollständig vor diesem Problem zu schützen.

Die folgenden vorbeugenden Maßnahmen können diese Wahrscheinlichkeit jedoch verringern:

  1. Bereits in jungen Jahren sollte das Kind über die Bedeutung der persönlichen Hygiene informiert werden.
  2. Nach dem Gießen sollte der gesamte Körper mit einem Handtuch abgewischt werden, um die Haut nicht zu befeuchten.
  3. Mais, Tumore und Hautschäden sollten nicht mit Kleidung oder Schuhen eingerieben werden.
  4. Besonderes Augenmerk sollte auf die Desinfektion und Hygiene der problematischsten und schwierigsten Körperteile gelegt werden.
  5. Es ist verboten, es zu berühren, zu schütteln oder auf andere Weise zu beeinflussen.
  6. Eltern sollten regelmäßig die Haut von Kleinkindern untersuchen, um aufkommende Tumore so schnell wie möglich zu erkennen.
  7. Eine umfassende und ausgewogene Ernährung sollte gewährleistet sein, damit das Kind die notwendigen Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und nützlichen chemischen Elementen erhält. Verwenden Sie bei Bedarf spezielle Komplexe, um den Mangel an Vitaminen zu beseitigen.
  8. Um die Stabilität der Immunität aufrechtzuerhalten, müssen verschiedene Maßnahmen getroffen werden, damit der Körper selbstständig dem humanen Papillomavirus widerstehen kann.

Papillome können dem Kind psychische oder physische Probleme bereiten, stellen jedoch in den meisten Fällen kein ernstes Gesundheitsrisiko dar. Die Rolle der Eltern besteht darin, alle neu auftretenden Tumoren rechtzeitig zu identifizieren und sich unverzüglich an einen Experten zu wenden, um die Reihenfolge der weiteren Maßnahmen zu bestimmen.

Daran sollten wir uns erinnern Es sind keine unabhängigen Behandlungsentscheidungen zulässig, denn Fehlverhalten kann zur Ausbreitung des Virus im Körper und zu vielen Komplikationen führen.

Leave a Reply